Schon viel erreicht. Noch viel mehr vor.
           Aktion Mensch wird 50.     
 

 

 

        Die Schwerkraft ist leichter zu überwinden als mancher Bordstein. In den letzten 50 Jahren hat sich viel verändert. Vieles, aber noch nicht alles. Engagieren wir uns gemeinsam für eine inklusive Gesellschaft.

    

 

Mit ganzer Kraft

 

Kinostart:        04.09.2014 

 

Trailer: 

 

 

 

 Die Familie Amblard lebt in den französischen Alpen. Der Sohn Julien (Fabien Héraud) ist 17 Jahre alt und sitzt aufgrund einer angeborenen Lähmung im Rollstuhl. Während sich seine Mutter Claire (Alexandra Lamy) um ihn kümmert und obendrein als Friseurin tätig ist, entzieht sich Juliens Vater Paul (Jacques Gamblin) meist dem familiären Leben und der Verantwortung für sein Kind, indem er Arbeitsaufträge außerhalb des Heimatortes annimmt. Doch auch als Paul seinen Job verliert, bleibt er auf Distanz zu Julien. Dieser fasst daraufhin einen Entschluss: Er will mit seinem Vater (der einst als Hobby-Leichtathlet aktiv war) als Team beim "Ironman"-Triathlon mitmachen, welcher in knapp neun Monaten in Nizza stattfinden wird. Paul und Claire halten diese Idee zunächst für völlig abwegig – Julien ist allerdings nicht bereit, seinen Plan aufzugeben.

  

 

Menschen hautnah: Jan tanzt aus der Reihe

Sendung vom 10.04.2014

 

 

 

Jan,20, hat das fragile X-Syndrom. Das ist ein genetischer Defekt: Er ist geistig stark beeinträchtigt, sprachlich eingeschränkt und hyperaktiv. Trotzdem möchte Jan nicht den üblichen Weg gehen und in einer  Werkstatt für Behinderte arbeiten. Er will selber anderen Menschen helfen – trotz seiner Behinderung.

 

 

16.05.2014  

 

                             Filmtipp zum Wochenende: Gabrielle                   

                             

Seit einigen Wochen läuft "Gabrielle - (k)eine ganz normale Liebe" in den Kinos. Das schreibt der Verleih: "Gabrielle ist Anfang zwanzig und besitzt nicht nur eine ansteckende Lebensfreude, sondern auch eine außergewöhnliche Begabung für Musik. Martin lernt sie in ihrer Therapiegruppe kennen, wo sie gemeinsam in einem Chor singen. Die beiden verlieben sich leidenschaftlich ineinander. Aber ihre Umgebung erlaubt ihnen diese Liebe nicht, denn die beiden sind nicht wie die Anderen: Gabrielle hat das Williams-Beuren-Syndrom. Die Liebe behinderter Menschen sollte längst kein Tabu mehr sein – trotzdem muss sich das junge Paar entschlossen den Vorurteilen stellen, um eine nicht ganz alltägliche Liebesgeschichte zu erleben.

 

Trailer:    

 

 

 

  03.06.2014           

 

Vielen Dank für Nichts - Filmtipp      

               

Dieser Tage ist in unseren Kinos der Film "Vielen Dank für Nichts" angelaufen. Darum geht's: Valentins Leben gerät aus den Fugen. Nach einem Snowboardunfall wird er zum Rollstuhlfahrer, befindet sich über Nacht im Heim und wird von seiner Mutter gezwungen, an einem Theaterprojekt für Behinderte teilzunehmen. Das einzig Schöne am Heimleben ist die Pflegerin Mira, die aber in festen Händen ist. Valentin entscheidet sich, den Kampf mit dem "gesunden", erfolgreichen und gut aussehenden Nebenbuhler Marc aufzunehmen und dessen Tankstelle zu überfallen. Voller Begeisterung bieten sich Lukas und Titus als Komplizen an, und Valentin entdeckt, dass seine Mitstreiter zwar behindert, aber keineswegs bescheuert sind. Und echte Freunde ziehen so ein Ding gemeinsam durch.

 

Trailer:

 

 

158084